Was der Louvre mit meinem Buch zu tun hat – oder: wie habe ich zur Geschichte gefunden? Zweiter Teil.

Louis et Louise de France

Mes chers,

Sie lesen hier die Fortsetzung von Le Louvre – entr’acte.

Wie ich im ersten Teil bereits schrieb, erzählt diese Geschichte ja von zwei Personen. Natürlich stößt man beim Quellenstudium unweigerlich auf Louise de La Vallière, die von den meisten Biographen noch etwas weniger freundlichbedacht wird. „Blond, naiv, nicht eben klug“, ist eine vielfach vertretene Meinung. Doch wie kommen solche Meinungen über sie zustande? Nun, sie ist die einzige, die angeblich nichts hinterließ.

Stattdessen wird über sie gesprochen, und das von Damen, die allen Grund zum Neid haben. Merkwürdig, von Liselotte von der Pfalz bishin zu der Marquise de Maintenon, die beide nicht das sind, wozu die Geschichtsschreibung  sie gemacht hat, gibt es eine ganze Menge an Plaudertäschchen am Hof des Sonnenkönigs, so könnte man glauben. Die einzige, die lediglich am Rande oder fast gar nicht zu existieren scheint, ist Louise…

View original post 336 mots de plus